Big Brother Kandidatin Madeleine ist genervt

Eigentlich müssten sich die Big Brother Kandidaten freuen, wenn zwei Bewohnerherzen, wie die von Big Brother Sascha und Annina, zueinander finden. Besonders wenn es sich dabei um zwei Singles handelt, die schon länger auf der Suche nach dem Traumpartner sind. Nicht so bei Madeleine.

Sie vermutet hinter dem Kuss und den Zärtlichkeiten berechnende Absichten ihrer kurvigen Mitbewohnerin. Die pummelige Leipzigerin, die neben Annina, Andy und Beni auf der Nominierungsliste steht, glaubt, dass Annina nur mit Sascha anbandelt, um am kommenden Montag von den Zuschauern nicht rausgewählt zu werden. Dass ihr Schwarm Daniel das anders sieht, ärgert die 25-Jährige Höllenkandidatin nur noch mehr. Genervt krallt sie sich ihre Konkurrentin und knallt ihr die Vorwürfe direkt an den Kopf. Als Annina diese zurückweist und mit treuem Blick bestätigt, dass sie Sascha wirklich gerne mag, weist Madeleine die Mitnominierte darauf hin, dass der Berliner nur eine sehr kleine Männlichkei t vorzuweisen hat. Scheint, als würde Madeleine alles versuchen, um der frischen Liebe einen Strich durch die Rechnung zu machen. Geht es der Leipzigerin um die Nominierung oder ist sie womöglich eifersüchtig, weil sie seit Wochen vergeblich darauf hofft, dass es zwischen ihr und ihrem Traummann Daniel funkt? Die vier nominierten Kandidaten sollten die womöglich letzten Tage in der TV-WG lieber noch genießen, anstatt sich Vorwürfe zu machen, denn bei Big Brother ist alles möglich – es könnte jeden treffen!