Big Brother Mc Fly und Jana

Der Ex-Profi-Basketballer Mc Fly erklärte bereits vor seinem Einzug in das Big Brother Haus, dass er Jana sehr sympathisch findet. Nicht nur ihre Gemeinsamkeit, die Liebe zu Spanien, sondern auch ihre ruhige Art ist es, die den Kölner anspricht. Kein Wunder also, dass ihm bei seiner Traumfrau nichts entgeht.

Nur ein paar Tage im Haus ist dem 28-Jährigen aufgefallen, dass Jana sich oft aus gemeinsamen Aktionen in der TV-WG raushält. Während ihre Mitbewohner Späße treiben steht die Hamburgerin oft abseits. Das kann der Neuzugang nicht verstehen. Er sei auch nicht einer, der ständig so etwas mitmacht, aber warum denn nicht? In ihrer gewohnt erklärenden Art, gibt sie dem Kraftpaket zu verstehen, dass sie sich bewusst aus diesen Aktionen raushalten würde. Und überhaupt, sie sei schließlich schon zwei Monate im Big Brother Haus, da würde man die Dinge anders sehen. Bezugspersonen mussten gehen und auch die Trennung zu den Höllenbewohnern mache ihr zu schaffen. Hat Mc Fly einen wunden Punkt bei der 31-Jährigen getroffen? Fakt ist, der ehemalige Profisportler zeigt sich von seiner weichen Seite. Verständnisvoll hört er Jana zu. Die scheint noch gar nicht zu merken, dass jemand sehr gerne ihre neue Bezugsperson wäre! Dennoch sitzt sie später weinend in der Wanne. Sie hat sich Mc Flys Worte zu Herzen genommen und glaubt, keiner würde sie mögen! Wenn sie doch nur wüsste!