Big Brother Sportschuetzin Sonja

Mit Sportschützin Sonja ist erstmals in der Geschichte von Big Brother Deutschland eine blinde Bewohnerin in die Big Brother TV-WG eingezogen! Für die 36-Jährige ist der Einzug bei Big Brother eine große Herausforderung, aber auch die Chance allen zu zeigen, wie sicher man mit dem Handicap umgehen kann!

Besonders Daniel ist von Sonjas Selbstbewusstsein beeindruckt. Ausgiebig lässt er sich erklären, wie die Moerserin ihr Leben meistert, probiert ihren Blindenstock aus und möchte sogleich die Sinnesorgane testen, die für Sonja, laut eigener Aussage, am wichtigsten sind: Tast- und Gehörsinn. Mit verbundenen Augen versucht sich der Kölner den Weg vom Bad bis zur Toilette zu bahnen. Schritt für Schritt tastet er sich unsicher an der Wand entlang, doch immer wieder behindern ihn undefinierbare Gegenstände am Weiterkommen. Mit Tipps und aufbauenden Worten versucht Sonja „ihren Schüler“ zu motivieren. Und auch Sascha Sirtl wagt kurz darauf einen „Blindenrundgang“. Trotz anf änglichen Talents, endet die Hausbegehung des Schönlings fast im Pool. Die Augenbinde abgenommen, werfen die beiden Himmelskandidaten ihrer Mitbewohnerin bewundernde Blicke zu. Eine taffe Frau, die ihr Leben besser meistert als viele sehende Menschen. Und auch, wenn Sonjas Weg zum Ziel nicht immer einfach ist, so ist der Big Brother-Kandidatin eines sicher: Der Respekt ihrer WG-Kollegen!