Danny zieht ins Big Brother Haus

Danny, die lebenslustige Missionarin zieht bei Big Brother ein: Kaum ist die erste Aufregung um Neuzugang Orhan verflogen und der erste Rundgang durchs Big Brother Haus gemacht, öffent sich erneut die Tür. Mit der Kölnerin Danny steht ein weiterer Neuzugang im Türrahmen.

Big Brother Danny Auch sie wird begeistert von ihren neuen Mitbewohnern in im Empfang genommen. Die 19-Jährige ist überwältigt von der Aufnahme in die Big Brother Gemeinschaft. Die attraktive Studentin ist bekennende Christin und lebt ihren Glauben. Sie sieht es nicht als Problem mit dieser Einstellung in das Big Brother Haus einzuziehen, im Gegenteil: „Ich möchte beweisen, dass ich auch als gläubige Christin Spaß haben kann!“ Sofort wird sie von Daniel in der TV-WG herumgeführt. „Und, habe ich schon was verpasst,“ fragt die Brünette neugierig. Kurze Zeit später wird auch die begeisterte Hobbytänzerin vor die große Entscheidung gestellt: Auf Kosten eines anderen Bewohners im Himmel bleiben, oder sich selbst „opfern“ und in die Hölle ziehen? Danny zieht den Höllenschlund den Annehmlichkeiten des Himmels vor. Kaum drüben, wird sie ausgerechnet von Orhan herumgeführt. Es scheint, als würde er schon zum Inventar gehören, dabei ist er doch auch erst vor einigen Stunden eingezogen. Dass er das Ruder direkt an sich reisst, scheint für ihn ganz natürlich zu sein. Er lebt mit seinem kleinen Bruder und seiner Mutter zusammen und bezeichnet sich selbst als „den Herrn im Haus“. Na dann bleibt nur zu hoffen, dass Papa Orhan auch gut auf seine Schäfchen aufpasst!