Mickie Krause baggert Geraldine an

Im Rahmen der aktuellen Promiwoche zieht Entertainer Mickie Krause ins Big Brother Haus ein. Der Sänger sorgt mit „Puffbrause“, Partyliedern und jeder Menge cooler Sprüche direkt von Anfang an für etliche Lacher und gute Stimmung unter den Bewohnern.

Mickie Krause

Beni, Marcel, Daniel, Geraldine und Diana freuen sich über den prominenten Besucher. Diana und Mickie kennen sich bereits, da sie miteinander einen Song aufgenommen haben. Doch der Münsterländer hat besonderen Gefallen an Geraldine gefunden und kann es nicht lassen, der attraktiven Brünetten ein Kompliment nach dem anderen zu machen. „Ich würde mich ja gerne scheiden lassen, Geraldine. Aber meine Frau will die Kinder nicht“, witzelt der Sänger mit Geraldine im Arm. Bei der Hausführung inspiziert Mickie Geraldines Kleiderschrank und probiert die Unterwäsche der 21-Jährigen an: „Ich kenne mich damit nicht so gut aus. Ich reiße die normalerweise immer direkt weg!“

Ballermann-Dreikampf mit Mickie Krause: Als Mallorca-Experte tritt Mickie Krause mit den fünf Finalisten zum Ballermann-Dreikampf an. Er wählt Geraldine und Beni in sein Team, so dass Diana, Marcel und Daniel das zweite Team bilden. In der ersten Disziplin „Sangria trinken“ gibt Mickie direkt Vollgas und nimmt zwischenzeitlich sogar den Strohhalm von Geraldine, um noch mehr Flüssigkeit aus dem Eimer saugen zu können. Beim „Klappstuhl aufbauen“ entpuppt sich der Entertainer als Fachmann. Er scheint den Umgang mit den Mallorca-Sonnenliegen gewohnt zu sein und bringt sein Team in Führung. Beim „Kofferraum packen“ beweist Mickie ebenfalls viel Geschick. Feldbett, Schlauchboot, Sonnenschirm, Kühltasche und alle weiteren Gegenstände sind schnell im kleinen Kofferraum verstaut, so dass Mickie, Geraldine und Beni als Sieger vom Matchfield gehen. Das Verliererteam muss einen Bewohner bestimmen, der von nun an alleine in der Hölle wohnt. Daniel erklärt sich freiwillig dazu bereit und zieht nach Mickies Auszug in den Hades.

Spielt Sascha Sirtl Amor?

Der Besuch von Sascha Sirtl im Big Brother Haus ist für Marcel eine richtige Freude. Endlich ist sein bester Freund wieder da und Marcel kann sich jeglichen Kummer von der Seele reden.

Schließlich hat sich nach der Liebesnacht mit Geraldine alles im Big Brother Haus verändert. Die restlichen Bewohner machten ihm Vorwürfe, er würde keine Rücksicht auf Geraldines Gefühle nehmen. Marcel zog sich immer mehr zurück. Doch jetzt kann der 24-Jährige aufatmen. Sascha Sirtl spricht seinem Busenfreund Mut zu. Er soll nicht auf andere hören, sondern so bleiben, wie er ist. Der Sunnyboy vermutet sogar, dass Geraldine und Marcel „draußen“ nach Big Brother auf jeden Fall ein Paar werden könnten.

Geraldine vergiesst Traenen der Reue

Wer ist die glücklichste Barbie im Big Brother Land? Alex! Die 21-Jährige bekommt von Big Brother ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt: eine große Barbie-Party.

Die Mädels ziehen pinke Kleider an und die Jungs glänzen in bunten Hawaiihemden. Und die Krönung der Partie sind ganz viele pinke Plüsch-Pudel. Alex ist überglücklich. Es wird getanzt, gelacht und gefeiert. Die Partylaune erreicht ihren Höhepunkt. Natürlich dauert es nicht lange bis sich Geraldine und Marcel erneut etwas näher kommen. Geraldine gesteht Marcel immer wieder ihre Liebe, doch der Köthener blockt ab. Und wie so oft nach einer ausgelassenen Party lassen die Tränen danach nicht lange auf sich warten. Ex-Bewohnerin Claudia versucht die traurige Geraldine zu trösten. Sie erinnert die hübsche Brünette an die Worte ihrer Mutter, sie solle fröhlicher sein. Aber der Gedanke an die geliebte Familie sorgt bei Geraldine für noch mehr Tränen.

Marcel und Geraldine – Naechtlicher Kummer

Big Brother Marcel und Geraldine finden weiterhin nicht zueinander – zumindest nicht tagsüber.

In der Nacht kommt es immer wieder zu Zärtlichkeiten unter der Bettdecke zwischen den beiden Big Brother Bewohnern. Oder es fließen Tränen. Geraldine wird von ihren Gefühlen zu Marcel überwältigt und möchte mit ihm nicht darüber reden. Der Köthener nimmt die weinende Brünette in den Arm und tröstet sie. Am nächsten Morgen sieht die Welt wieder anders aus. Geraldine kann mit ihrem Herzblatt entspannt und sachlich über die letzte Nacht sprechen. Doch Marcel macht sich Sorgen um Geraldines Wohlergehen. Er denkt mit Sascha sogar kurz darüber nach, Big Brother zu verlassen, um die 21-Jährige nicht weiter zu belasten. Wird Marcel diesen folgenschweren Schritt gehen oder kommt Geraldine mit der Situation klar?

Big Brother Marcel im Bett mit Geraldine

Das Big Brother Finale am 06. Juli 2009 rückt immer näher. Im Himmel befinden sich nur noch fünf Bewohner. Endlich gibt es keine Streitigkeiten um die Bettenvergabe.

Jeder hat die Gelegenheit alleine in einem Bett zu schlafen. Doch zwei WGler wollen diese Chance gar nicht nutzen. Marcel und Geraldine schlafen bereits zum zweiten Mal in einem Bett. Dies stößt bei ihren Mitbewohnern auf Unverständnis. Schließlich wissen alle, dass Geraldine in Marcel verliebt ist, der jedoch nicht das gleiche für sie empfindet. Sascha geht noch weiter und wirft Marcel vor, mit seinem unüberlegten Verhalten bei Geraldine falsche Hoffnungen zu wecken. Marcel lässt sich jedoch nicht kritisieren und schläft auch diese Nacht mit Geraldine in einem Bett.

Big Brother Marcel – Geraldine vs Nadine

So langsam wird es immer heikler im Liebeskarussell um Big Brother Marcel. Er empfindet mehr für Nadine, aber Geraldine ist seine wichtigste Bezugsperson. Bei ihr hat er mit dem plötzlichen Kuss am helllichten Tag wieder Schmetterlinge im Bauch geweckt.

Nadine will endlich wissen, wie es um das Gefühlsleben des 24-Jährigen steht. Er behauptet, dass er immer noch an die geheimnisvolle Frau von „draußen“ denkt. Die nicht beendete Liebesgeschichte mache ihn nicht frei für andere Dinge. Doch Nadine sorgt sich um Geraldine und hakt nach. Marcel ist sich aber sicher, dass es Geraldine bei der ganzen Geschichte gut geht: „Ich habe immer zu ihr gesagt, wenn ihr etwas zu viel wird, soll sie es sagen und ich ziehe mich zurück“.

Big Brother Geraldine und Patricia Waesche-Streit

Im Big Brother Haus ist der Wäschekrieg ausgebrochen. Patricia und Diana werden Opfer eines Scherzes, den die männlichen Himmelsmitbewohner ihnen gespielt haben.

Seit Tagen vermissen die beiden Sängerinnen wichtige Kleidungsstücke, die nicht mehr auffindbar sind. Schnell werden die Höllenjungs verdächtigt, die Kleider versteckt zu haben. Marcel und Orhan zeigen sich jedoch uneinsichtig. Die Situation eskaliert. Patricia macht Höllenbewohnerin Geraldine persönlich dafür verantwortlich, dass sie ihre Kleidung nicht zurückbekommt. Frauen müssten in solchen Situationen zusammenhalten, meint die Münchnerin. Geraldine hält den Druck, den die Promi-Tochter auf sie ausübt, nicht mehr aus und fängt bitterlich an zu weinen. Der Scherz ist mittlerweile alles andere als lustig, daher entschließen sich die männlichen Himmelsbewohner, der Damenwelt die vermissten Kleidungsstücke zurückzugeben. Die Situation beruhigt sich, doch die Wogen zwischen Geraldine und Patricia sind noch lange nicht geglättet …

Liebesspiele im Big Brother Haus

Mit Big Brother Orhan und Alex befinden sich zwei wahre Turteltauben im Big Brother Haus. Doch wie sieht es eigentlich bei ihren Mitbewohnern Marcel und Geraldine aus?

Orhan fragt sich: Geht da noch was? Es dauert nicht lange, bis er das Thema offen anspricht. Während einer Knutschpause will der Hamburger Marcel und Geraldine davon überzeugen, sich doch auch mehr Liebe zu schenken. Geraldine scheint von der Idee nicht ganz abgeneigt zu sein. Doch Marcel weicht immer wieder aus, macht sich letztlich aus dem Staub und widmet sich lieber der Körperpflege. Während der Köthener laut prustend unter der Dusche steht, zieht sich Geraldine immer trauriger zurück. Zu später Stunde dann wird es heiß in der Hölle. Während Geraldine und Marcel bereits schlummern, begeben sich Orhan und Alex in ihrem Schlafsack auf zärtliche Erkundungstour.

Sascha Sirtl und Geraldine beliebteste Big Brother

Die Big Brother Zuschauer wählten Sascha Sirtl und Geraldine zum beliebtesten Bewohner bzw. zur beliebtesten Bewohnerin im Big Brother Haus. Wird Sascha Sirtl ein zweites Mal Big Brother gewinnen?

Der gutaussehende Kölner wurde mit 42,3 Prozent der Stimmen vor Daniel (20,2 Prozent) gewählt. Geraldine landete mit 58,2 Prozent auf Platz Eins, gefolgt von Alex mit 34 Prozent. Die beiden Publikumslieblinge konnten sich aber nur kurz über ihre Wahl freuen. Die hübsche Brünette und der Sunnyboy mussten entscheiden, wen ihrer Geschlechtsgenossen sie auf die gefürchtete Auszugsliste setzen. Schwerenherzens entschied sich Sascha Sirtl für den 20-jährigen Beni. Geraldine musste nicht lange überlegen, ihre Wahl fiel auf Patricia.

Sascha und Claudy im „verflixten Frühling“: Sechs Bewohner mussten auf dem Big Brother Matchfield alles geben, um unter dem Motto „Verflixter Frühling“ den größten Blumenstrauß für Außenmoderatorin Alida zu pflücken und nicht als Verlierer in der Hölle zu landen. Die ausgelosten Duos Orhan und Alex, Sascha und Claudy sowie Daniel und Marcel mussten jeweils am Körper aneinandergebunden innerhalb von 90 Sekunden den Parcours bewältigen und möglichst viele Blumen sammeln. Letztendlich pflückten Sascha und Claudy den kleinsten Blumenstrauß, so dass sie neben Beni und Patricia als neue Big Brother Höllenbewohner feststehen.

Big Brother – neuer Nominierter

Nach Bettie Ballhaus freiwilligem Auszug bei Big Brother musste ein neuer Nominierter gesucht werden. Erneut ging es für die verbleibenden zwölf Big Brother Bewohner auf das Matchfield zu Moderatorin Alida.

Wieder sollten sie von Angesicht zu Angesicht nominieren. Jetzt ging es um den fehlenden vierten Big Brother Höllenbewohner. Zusätzlich zu Patricia, Claudy und Claudine, die Welpenschutz hatten, durfte keiner der nominierten oder geschützten Bewohner gewählt werden. Die Entscheidung war also mehr als schwer.

Selten war es so still auf dem Matchfield. Alle Bewohner waren schockiert. Sichtlich angespannt schritten sie auf das Podest, um ihre Wahl zu verkünden. In dieser Runde war das Ergebnis nicht so eindeutig. Annina, Marcel und Orhan erhielten jeweils drei Stimmen. Beni bekam zwei und Sascha eine Stimme.

Erneut herrschte also Gleichstand. Sascha Sirtl, der von den Zuschauern geschützte Bewohner, hatte die Aufgabe einen von den Dreien auf die Liste zu setzen. Wie in der Nominierung zuvor fiel seine Wahl auf Annina.

Damit standen die neuen Höllenbewohner fest. Daniel, Alex, Geraldine und Annina werden eine Woche lang um ihren Verbleib im Big Brother Haus bangen müssen.

Nach den zwei offenen Nominierungsrunden in der Big Brother Live-Show weht in der TV-WG ein anderer Wind. Klar ist, dass der ein oder andere gesprochene Satz für Gesprächsstoff sorgen wird. Besonders bei Daniel und Patricia scheinen die Fronten verhärtet. Die Münchenerin bezeichnete den Bewohner der ersten Stunde falsch und unecht. Der machte sich unmittelbar danach bei seinen Big Brother Mitbewohnern lustig über die dralle Lady mit der großen Schnauze.