Big Brother Jana und Piero raus

Gestern war mal wieder viel los bei „Big Brother – Die Entscheidung“ auf RTL2. Jana fliegt raus, Piero geht freiwillig und neue Mädels ziehen ein ins Big Brother Haus

Die vier Nominierten Jana, Beni, Daniel und Alex haben eine Woche lang in der Hölle gezittert. In der gestrigen Live-Show folgte dann die Entscheidung. Das Publikum stimmte mit 72,9 Prozent für Daniel und seinen Verbleib im Haus. Für Beni waren es 77,8 Prozent, die ihn weiter in der TV-WG sehen wollten. Es sollte sich also zwischen den beiden Mädels Jana und Alex entscheiden. Letztlich war es Jana, die bei ihrer dritten Nominierung und nach 99 Tagen das Big Brother Haus verlassen musste. 61,1 Prozent der Anrufer hatten sich gegen die Hamburgerin entschieden. Alex konnte aufatmen. Bei der Aschaffenburgerin waren es nur 47,4 Prozent der Anruferstimmen. Jana, die ihren Rauswurf noch gar nicht fassen konnte, durfte sich mit einem Giftpfeil bei einem ihrer ehemaligen Mitbewohner rächen. Sie wählte Marcel. Der muss sich nun an einem Tag 100 Fremdwörter und deren Bedeutung merken. Sein Kommentar: „Ich kann doch noch nicht einmal Hochdeutsch!“

Piero verliert Match und verlässt freiwillig das Haus!
In vier “ Battles“ entschied sich, welche vier der acht Himmelsbewohner in der kommenden Woche in der Hölle leben werden. Die ersten zwei Duellanten waren Sascha Sirtl und Piero. Im Pool sollten sie Muttern und Gewichtscheiben von einer Gewindestange lösen und auf der gegenüberliegenden Seite wieder anbringen. Doch Piero verkantete eine Mutter brach das Duell ab. Im zweiten Match ging es für Orhan und Sascha beim Gewichtstemmen ans Kräftemessen. Sascha verließ nach respektabler Zeit die Kraft. Annina und Geraldine hatten Köpfchen zu beweisen. Geraldine war jedoch schneller im Kopfrechnen und konnte das Duell für sich entscheiden. In der letzten Runde waren Bettie und Marcel an der Reihe. Es galt, sich Gegenstände in einem Regal zu merken. Dafür hatten sie eine Minute Zeit. In den folgenden 90 Sekunden sollten sie die Gegenstände in einem leeren Regal, genau so anordnen wie in der Vorgabe. Es war knapp. Marcel hatte von den 25 Teilen el f richtig platziert. Bettie nur zehn. Damit standen die neuen Bewohner der Hölle fest: Sascha, Annina, Bettie und Piero. Letzterer schüttelte ungläubig den Kopf. Damit wurde der schlimmste Alptraum des Schweizers wahr: Mit Bettie zusammen in der Hölle? Für den Schweizer undenkbar. Sofort stürzte er ins Sprechzimmer und verkündete seine Entscheidung. Er wolle das Haus sofort verlassen. Grinsend verabschiedete sich der 31-Jährige von seinen Mitbewohnern: „Wenn ihr draußen seid ruft mich mal an.“

Patricia (37), die Tochter von Schlagerstar Roberto Blanco (71), zog ins „Big Brother“-Haus. Schon vorab versprach sie: „Ich werde auf jeden Fall meinen Gefühlen freien Lauf lassen!“, sagte sie der Bildzeitung. Auch neu sind die Köchin Claudine (23) aus Nürnberg und Friseurin Claudy (28) aus Wasserburg am Bodensee. Also reichlich neue Mädels im Big Brother Haus.

Wie findest Du die neuen Big Brother Bewohnerinnen? Sage Deine Meinung im Forum »

Big Brother Alex, Beni, Daniel und Jana nominiert

In der Big Brother Live-Show („Big Brother – Die Entscheidung“, 16. März um 21:15 Uhr bei RTL II) überraschte Big Brother die Bewohner mit einer besonderen Variante der Nominierungen.

Ausnahmsweise sollte nicht die unbeliebteste Person auf die Nominierungsliste gesetzt werden. Im Gegenteil: Die WGler sollten ihren Favoriten nennen.

Mit überraschten Gesichtern nahmen die Bewohner die Aufgabe an. S ascha erhielt drei Stimmen, Orhan, Marcel und Sascha Sirtl jeweils zwei und Geraldine und Annina jeweils eine Stimme. Letztere hatte ihre zehn Big Stars eingesetzt, um sich vor einer Nominierung zu schützen. Das war bei diesem Ergebnis unnötig. Bettie erhielt als Neuzugang Welpenschutz. Damit landeten Alex, Beni, Daniel und Jana auf der gefürchteten Auszugsliste. Sie müssen nicht nur eine Woche lang um ihren Verbleib im Big Brother Haus zittern, sondern mussten auch umgehend in die Hölle ziehen.

Wer soll das Big Brother Haus verlassen?

Hier kannst Du abstimmen in der Umfrage im Forum »

Jana, Sascha Sirtl, Madeleine, Annina – nominiert

Jana, Sascha Sirtl, Madeleine und Annina sind nominiert – wer soll Big Brother verlassen?

Ein Abend voller Überraschungen! So auch das Big Brother Nominierungsergebnis. Bei Jana waren es gleich fünf Big Brother Bewohner, die auf die Hamburgerin verzichten können.

Dass sich die hübsche Brünette in der vergangenen Woche zurückgezogen und aus allem herausgehalten hat, wurde stark kritisiert. Mit jeweils zwei Stimmen landeten Sascha Sirtl und Madeleine auf der gefürchteten Big Brother Liste. Der Gewinner der fünften Big Brother Staffel nahm die Entscheidung zwar mit Fassung auf, konnte diese aber nicht nachvollziehen. Madeleine saß nach der Urteilsverkündung noch lange alleine im Garten und starrte vor sich hin. Annina und Geraldine erhielten jeweils eine Stimme von ihren Mitbewohnern. Doch Geraldine wurde mit 55,4 Prozent der Stimmen von den Zuschauern geschützt. Auch Annina hatte die Chance, sich vor einer Nominierung zu retten. Sie hätte ihre zehn Big Stars dagegen eintauschen können. Doch sie vertraute ihren Mitbewohnern und Zuschauern. Damit lag sie falsch. Also geht es für die kurvige Blondine für eine weitere Woche in den tristen Höllenschlund. Diesmal jedoch getrennt von ihrem Liebsten Sascha.

Wer soll das Big Brother Haus verlassen? Jana, Sascha Sirtl, Madeleine oder Annina?

Stimme hier im Forum ab in der Umfrage »

Big Brother Mc Fly und Jana

Der Ex-Profi-Basketballer Mc Fly erklärte bereits vor seinem Einzug in das Big Brother Haus, dass er Jana sehr sympathisch findet. Nicht nur ihre Gemeinsamkeit, die Liebe zu Spanien, sondern auch ihre ruhige Art ist es, die den Kölner anspricht. Kein Wunder also, dass ihm bei seiner Traumfrau nichts entgeht.

Nur ein paar Tage im Haus ist dem 28-Jährigen aufgefallen, dass Jana sich oft aus gemeinsamen Aktionen in der TV-WG raushält. Während ihre Mitbewohner Späße treiben steht die Hamburgerin oft abseits. Das kann der Neuzugang nicht verstehen. Er sei auch nicht einer, der ständig so etwas mitmacht, aber warum denn nicht? In ihrer gewohnt erklärenden Art, gibt sie dem Kraftpaket zu verstehen, dass sie sich bewusst aus diesen Aktionen raushalten würde. Und überhaupt, sie sei schließlich schon zwei Monate im Big Brother Haus, da würde man die Dinge anders sehen. Bezugspersonen mussten gehen und auch die Trennung zu den Höllenbewohnern mache ihr zu schaffen. Hat Mc Fly einen wunden Punkt bei der 31-Jährigen getroffen? Fakt ist, der ehemalige Profisportler zeigt sich von seiner weichen Seite. Verständnisvoll hört er Jana zu. Die scheint noch gar nicht zu merken, dass jemand sehr gerne ihre neue Bezugsperson wäre! Dennoch sitzt sie später weinend in der Wanne. Sie hat sich Mc Flys Worte zu Herzen genommen und glaubt, keiner würde sie mögen! Wenn sie doch nur wüsste!

Big Brother Mc Fly zieht ein

Noch vor seinem Einzug gestand Big Brother Neuzugang Mc Fly Moderatorin Miriam Pielhau im Studio: „Jana wäre genau mein Typ, aber ich muss sie natürlich erstmal kennen lernen.“

Und auch Jana dürfte der neue Big Brother Kandidat gefallen, denn er entspricht genau ihrer Traummann-Beschreibung: Hundeliebhaber, lässig, sportlich, gut gebaut, kurze Haare und Sonnenanbeter. Gut gelaunt wurde er jedenfalls von allen WGlern in Empfang genommen. Ob der ehemalige Basketball-Profi und die Hamburgerin tatsächlich zueinander finden?

Annina und Sascha – Diskussionen nach Liebesnacht

Big Brother Busenwunder Annina und Sascha stehen nach ihrer Liebesnacht am vergangenen Freitag immer noch im Mittelpunkt des Geschehens. Die Diskussionen nehmen nicht ab und vor allem die Gerüchteküche brodelt.

Besonders Big Brother Kandidatin Jana stichelt und will es genauer wissen: Läuft da was zwischen den Beiden? Oder nutzt Sascha Annina nur aus? Erzählte er doch bereits vor seinem Einzug, dass er am liebsten auf Berliner Promiparties geht und sein Traumberuf „Fußballergattin“ sei. Sucht der Berliner nur die Nähe der kurvigen Erotik-Darstellerin, um selbst im Rampenlicht zu stehen? Annina weiß es nicht, aber diese Frage geht ihr näher als sie es zugeben möchte. Ein klärendes Gespräch muss her. Im Garten am Zaun nimmt die Himmelsbewohnerin den Höllenbewohner zur Seite. Der macht große Augen, als Annina ihm vorwirft, er hätte sich nur an sie heran gemacht, weil er ein weiteres Foto zusammen mit einem Promi haben wollte. Der Berliner wird wütend und stellt klar, dass es ganz und gar nicht so sei. Nicht umsonst wären die beiden doch auch am Abend danach Arm in Arm eingeschlafen. Außerdem hatten beide doch bereits verkündet, dass sie sich auf ein nächstes Mal freuen würden. Warum dann also diese dunklen Gedanken? Sascha kann Annina beruhigen, die lächelt ihn dankbar und verträumt an. Es sieht ganz nach einem Happy End für die beiden aus. Wenn da nur die verschiedenen Bereiche nicht wären. Sascha in der Hölle und Annina im Himmel. Getrennt durch einen Maschendrahtzaun. Aber Sascha wäre nicht Sascha, wenn er nicht schon kurz nach der Aussprache den nächsten hemmungslosen Spruch auf den Lippen hätte: „Ja wieso nicht! Wenn ich Bock darauf habe und Du Bock darauf hast, dann passiert es heute Abend hier am Zaun?!“

Big Brother Geraldine und Jana

Wenn die Neugier stärker als alles andere ist, passieren schon mal die verrücktesten Sachen. So auch in der Big Brother TV-WG. Um zu erfahren, was die Big Brother Bewohner Marcel und Sascha aus Berlin für Wetten abgeschlossen haben, bieten Geraldine und Jana freiwillig an, einen Tag lang gefügige „Sklavinnen“ zu spielen.

Ein Angebot, das für Begeisterung sorgt! „Das wird ein Riesenspaß!“, lachen sich die Männer ins Fäustchen und befehlen ihren Bediensteten, sich eine Schürze umzubinden. Endlich darf der Berliner Sascha seiner einst angebeteten Jana alles befehlen und sie darf ihm nichts ausschlagen – das hofft er jedenfalls. Marcel hingegen wünscht sich von der süßen Geraldine, die er schon vor seinem Einzug als die hübscheste Kandidatin anpries, verwöhnt zu werden. Doch es kommt anders als herbeigesehnt. Zwar stehen die Dienerinnen Jana und Geraldine am frühen Morgen, wie im wahren Himmel, nur knapp bekleidet vor den Betten von Marcel und Sascha und warten auf Anweisungen. Doch die zwei Himmelsdamen verfolgen Sascha auf Schritt und Tritt. Keine Stunde nach Start des Abkommens ist der Berliner genervt von Geraldine und flüchtet schnurstracks in den Garten. Aber nicht allein, denn „sein weiblicher Schatten“ folgt ihm gehorsam. Besonders, wenn Blondine und Traumfrau Nummer eins Annina in der Nähe ist, wünscht sich der 32-Jährige, Geraldine los zu sein. Während Sascha noch mit der ungewohnt innigen Beziehung klarkommen muss, ist wenigstens Marcel von seiner „Sklavin“ begeistert! Behutsam wischt sie ihm beim Sport die Schweißperlen von Stirn und Bauch. Der Köthener lächelt und genießt. Daran sollte sich Sascha ein Beispiel nehmen. Wann bekommt man schließlich die Gelegenheit so umsorgt zu werden – und das auch noch von solch hübschen Frauen?

Verbotene Big Brother Liebe auf engstem Raum!

Gemeinsam so viel Zeit auf so engem Raum verbringen wie dieses Wochenende – das gab’s noch nie für die Bewohner der Big Brother TV-WG. Da geraten schon mal die Hormone in Wallungen. Nicht nur Big Brother Kandidatin Jana wird regelrecht von ihrem Fan Sascha belagert, der alles versucht um einen Kuss oder eine Umarmung zu erhaschen.

Auch Cathy, deren Beziehung und Gefühle gegenüber Beni bislang eher einer Berg- und Talfahrt glichen, spricht plötzlich vom Zusammenziehen mit dem Blondschopf. Doch die absolute Überraschung: Big Brother Bewohner Andy. Der Freiburger, der bisher stets versicherte, seiner Freundin draußen treu zu sein und „in Gedenken“ sogar schon die eine oder andere Träne vergoss, schmeißt sich plötzlich mehr als offensichtlich an die hübsche Geraldine ran. Die freut sich – der Womanizer ist genau ihr Typ! Wie frisch verliebt turteln die beiden vor den Augen ihrer Mitbewohner, weichen sich kaum von der Seite, werfen sich eindeutig schmachtende Blicke zu und such en sich sogar gleich zu Beginn im Matchraum ein Bett nebeneinander aus.

Big Brother Jana und Delia – Gewinn von kurzer Dauer!

Matchalarm in der Big Brother TV-WG! Die Matchanwärter: Geraldine und Cathy treten an von Team Himmel gegen Delia und Jana aus Team Hölle. Die Aufgabe: „Wettangeln“! Besonders Jana und Delia, die beiden nominierten Höllenbewohnerinnen, hoffen auf ein Wechselmatch um endlich dem tristen Big Brother Höllendasein zu entkommen.

Im Matchraum haben die Vier das Gefühl im Kinderzimmer zu stehen. In der Mitte des Raumes befindet sich eine wackelige Platte auf der verschiedene Spielsachen aufgebaut sind. Die Aufgabe besteht darin, mit einer Angel abwechselnd ein Spielzeug nach dem anderen zu „fischen“, ohne dass die Platte kippt, ansonsten heißt es: Match verloren! Geschicklichkeit und Taktik sind gefragt. Vom Ehrgeiz gepackt geben alle vier Damen ihr Bestes. Jana und Delia, die beiden Nominierten und mittlerweile enge Vertraute, besprechen ausgiebig jeden Zug. Cathy und Geraldine gehen die Aufgabe alles andere als vorsichtig an. Die Strafe folgt sofort: Die Platte gerät ins Wackeln und kippt um! Jubel bei den beiden Höllenmädels – Frust und Wut bei den Himmelsbewohnerinnen! Zwar entpuppt sich das Match kurze Zeit später als Belohnungsmatch und nicht als ersehntes Wechselmatch, aber im Höllenschlund ist jegliche Belohnung eine doppelte Freude! Und so ist den beiden das Glück ins Gesicht geschrieben, als sie als Gewinn nachträglich ihre Geschenke, auf die sie zu Weihnachten verzichten mussten, bekommen. Für Jana: Eine liebevoll geschriebene Postkarte von ihrer Schwester mit dem Bild ihrer Nichte, eine Tafel Schokolade und ein Medaillon. Für Delia: Ein T-Shirt mit einem Aufdruck ihrer Liebsten: Mama, Schwester und Hund! Glänzende Augen bei beiden! Endlich haben sie auch mal Glück gehabt! Aber zu früh gefreut. Das Glück ist nicht von Dauer. Schon kurze Zeit später müssen sie die Geschenke zurückgeben. In der Hölle ist kein Platz für Luxusartikel! So ist das Leben bei Big Brother: Hart – und manchmal eben sehr schnelllebig!

Big Brother Delias einsame Traenen

So langsam schlägt der Aufenthalt in der Big Brother Hölle bei den Big Brother Bewohnerinnen aufs Gemüt. Zickenterror ist angesagt. Wegen jeder Kleinigkeit gibt es Diskussionen und ein Streit ist viel schneller vom Zaun gebrochen, als man denkt. Besonders Delia steht im Mittelpunkt der Kritik.

Jana wirft ihr vor, beim Team Project nicht richtig mitzumachen und Daniel und Cathy lästern sogar hinter ihrem Rücken: „Wenn Delia nicht geschminkt ist, sieht sie aus wie eine Transe!“ Auch die Streitereien zwischen Jana und Sascha sorgen nicht unbedingt für gute Stimmung bei der Bremerin. Doch was ist das? Die sonst so starke Delia sitzt inmitten ihrer Mitbewohner und weint still und leise vor sich hin. Keiner will es merken. Nur Desi fasst sich ein Herz und fragt bei ihrer Freundin nach: „Was ist denn los?“ Die beginnt zu schluchzen: „Ich habe so Heimweh und diese ganzen Streitereien machen mich verrückt!“ Es ist wohl Zeit für einen Tapetenwechsel.