Big Brother Reloaded – Halbzeit

Nach 106 Tagen Big Brother heißt es Halbzeit in Deutschlands bekanntester TV-WG. In diesen Tagen ist viel passiert. Nach dem Start am 8. Dezember 2008 leben die Big Brother Bewohner unter dem Motto „Himmel & Hölle“ in zwei Bereichen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die einen den Luxus des Himmels genießen, leben die anderen mit den Entbehrungen der Hölle.

Der Himmel darf Weihnachten feiern, die Hölle geht leer aus. „Dass Big Brother so hart ist, hätte ich nicht gedacht!“ kommentiert Daniel. Doch es geht noch härter: Nach 35 Tagen geht es unter dem Motto „Big Brother Reloaded“ weiter. Der Himmel erhält nicht nur ein neues Interieur, auch die Annehmlichkeiten werden luxuriöser. In der Hölle wird es hingegen noch dramatischer: Ab sofort leben die Bewohner komplett unter freiem Himmel. „Big Brother Reloaded“ zeigt Wirkung. Die Veränderungen im Big Brother Haus steigern die Einschaltquoten. Am 11. März erreichte die Tageszusammenfassung mit 8,6 % MA bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern den bisherigen Staffel-Bestwert.

Nicht nur das Haus hat sich verändert, auch bei den Kandidaten hat sich einiges getan. Unter den aktuell zwölf Kandidaten im Haus sind mit Geraldine, Beni und Daniel noch drei Bewohner der ersten Stunde dabei. Erstmalig zieht eine blinde Kandidatin ins Big Brother Haus. Ein Bewohner spielt mit seinem Leben und vers chweigt vor dem Einzug seinen Herzschrittmacher. Wegen dieser groben Fahrlässigkeit schließt ihn Big Brother umgehend aus dem Projekt aus. Beliebte Bewohner der letzten Staffel erhalten eine zweite Chance und ziehen erneut ein. Darunter auch Millionengewinner Sascha Sirtl aus der fünften Staffel. In der heutigen Live-Show ziehen drei weitere Kandidatinnen ein. Darunter Roberto Blancos Tochter Patricia, die jedoch beweisen will, dass sie mehr ist, als nur das Kind eines berühmten Vaters.

Bei den insgesamt 43 Matches werden die Bewohner immer wieder aufs Neue herausgefordert. Trotzdem können sie insgesamt 147 Big Stars gewinnen. Der gefürchtete Drill-Instructor kommt ins Haus und sorgt mit seinen anstrengenden Trainingseinheiten für Angst und Schrecken. Erst trifft es die männlichen Bewohner, später sind die Frauen an der Reihe.

Ein Radiomoderator zieht ein und berichtet aus dem Haus. Moderatorin Gülcan steht mit Brötchen und Champagner vor den verdutzen Bewohner n bleibt für einige Stunden zu Besuch. Comedian Mario Barth lädt sich selbst ein und bricht in einer spektakulären Aktion in die TV-WG ein. Von Erika Berger erhalten die Bewohner Liebes-Tipps und Ross Antony überrascht als verfrühter Osterhase.

Auch in der zweiten Hälfte von Big Brother bleibt es spannend. Aufregende Neuzugänge werden das Leben im Big Brother Haus auf den Kopf stellen. Prominente Besucher sorgen für Abwechslung im WG-Alltag. Die Zuschauer haben das Schicksal weiterhin in der Hand. Sie entscheiden, wer die Big Brother TV-WG am 6. Juli als Gewinner mit 250.000 Euro verlassen wird.

Big Brother Reloaded – Liveshow 02-03-09

Big Brother Reloaded: Ängste und Spekulationen vor der großen Live-Show – 2. März 2009, 19:00 Uhr bei RTL II

Die Live-Show am Montagabend steht vor der Tür und bietet damit genügend Raum für Ängste, Vermutungen und Spekulationen. Die männlichen Bewohner grübeln, ob endlich weibliche Neuzugänge kommen werden. Schließlich seien sie ja in der Überzahl un d da sei „Nachschub“ dringend nötig. Madeleine hingegen ist von dieser Idee alles andere als begeistert. Neue Mädels will die Leipzigerin überhaupt nicht in der TV-WG sehen. Da könnte sich ja eventuell jemand zwischen ihren Daniel und sie drängen. Jana hingegen macht sich mehr Sorgen um die Nominierungen. Die Veganerin ist felsenfest davon überzeugt, dass sie mindestens von Sascha Sirtl und Marcel nominiert wird. Geraldine versucht sie zu beruhigen, kann ihre Freundin aber nicht von ihren Sorgen befreien. Und was wenn gar nicht mehr nominiert werden muss? Vielleicht stehen die Höllenbewohner automatisch auf der Abschussliste? Immer wildere Spekulationen kommen ans Tageslicht. Jeder offenbart sein persönliches Schreckenszenario. Es bleibt spannend, ob einige der Vermutungen wirklich eintreffen werden.

Im Himmel ist die Hölle los!Trotz aller Sorgen um die bevorstehende Nominierung, gleicht das Big Brother Haus einem riesigen Kindergeburtstag. Die Bewohner spielen Verstecken und amüsieren sich dabei königlich. Beni sucht die komplette WG ab. Marcel, Daniel und Sascha sind schnell gefunden. Doch wo nur ist Madeleine? Die Leipzigerin ist nicht zu finden. Nach einer gefühlten Ewigkeit kann die 25-Jährige nicht mehr an sich halten und beginnt in ihrem Versteck zu kichern.
Und schon geht der Spaß weiter: Aus alten Verpackungen basteln die Bewohner kleine Spielzeugboote. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alte Shampoo-Flaschen werden zu Powerbooten umfunktioniert. Beim großen Rennen im Pool ist die Hölle los. Alle kreischen wild durcheinander. Am Ende geht Sascha Sirtl mit seinem ultimativen Wassergefährt als eindeutiger Sieger her vor!