Lorielle London tritt in Dieter Bohlens Fussstapfen

Während der Big Brother Live-Show spielte sich das Geschehen aber nicht nur auf dem Matchfield ab. Dschungel-Prinzessin Lorielle London hatte die Big Brother Bewohner bereits am vergangenen Samstag besucht und war gestern nun zu Gast bei Miriam Pielhau im Studio.

Im Gepäck hatte die Entertainerin einige ihrer Lieblingsszenen aus dem Haus. Nichts blieb unkommentiert – Lorielle entpuppte sich als echte Lästerschwester. Während sie Daniel zu ihrem Liebling auserkor, war sie auf Patricia nicht so gut zu sprechen: „Dieser dunkle Haaransatz macht mich fertig!“ Im Haus durfte Lorielle etwas tun, was sie schon lange vorhatte. Sie trat in Dieter Bohlens Fußstapfen und lud ein zum großen Big Brother Gesangscontest, der diese Woche in die zweite Runde geht. „Endlich darf ich einmal darüber entscheiden, wer in den Recall kommt“, freute sie sich. In der nächsten Runde werden Marcel, Claudine, Patricia, Alex, Sascha Sirtl und natürlich Lorielles Liebling Daniel antreten. Annina erhielt eine Wildcard. Sie war beim Vorsingen krank und darf trotzdem ran. Im Laufe der Woche wird sich entscheiden, ob sie mit den Anderen in der kommenden Live-Show im Studio auftreten darf.

Lorielle London bei Big Brother

Erneut erhalten die Big Brother Bewohner überraschenden Besuch in der TV-WG. Lorielle London lässt es sich nicht nehmen für kurze Zeit in das Big Brother Haus zu ziehen und dort den Bewohnern auf den Zahn zu fühlen.

Die sind im ersten Moment besorgt, denn nach dem folgenschweren Zigarettenraub des letzten Big Brother Besuchers Ross Antony sind sie vorsichtig geworden. Doch alle Zweifel sind unbegründet. Lorielle bringt die Rauchwaren wieder zurück und beendet damit die Nichtraucherwoche. In der Live-Show („Big Brother – Die Entscheidung“, 30. März 2009, 21:15 Uhr bei RTL II) wird die Zweitplatzierte der letzten „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Staffel über ihren Kurzurlaub bei Big Brother berichten. Selbstverständlich hat die 26-Jährige auch einige ihrer Lieblingsszenen dabei, die sie bei Miriam Pielhau im Studio kommentieren wird.

Offene Nominierungsrunde auf dem Matchfield
Zum zweiten Mal in dieser Staffel werden die Bewohner auf dem Matchfield offen nominieren. Beim letzten Mal war Delia mit sieben Stimmen ausgewählt worden, konnte sich aber durch die Zuschauerstimme retten. Das Geschehen auf dem Matchfield sorgte nachhaltig für Gesprächsstoff. Wen wird es in der kommenden Live-Show treffen? Nacheinander treten die Kandidaten auf ein Podest und nennen ihre Wahl. Anschließend gibt es noch einen symbolischen Eimer mit Schleim über den Kopf des Auserwählten. Patricia, Claudy und Claudine haben als Neuzugänge Welpenschutz, müssen aber auch ihre Nominierungsstimme abgeben. Wer wird in Ekelmasse baden und wer kann aufatmen? Die vier Bewohner mit den meisten Stimmen landen auf der gefürchteten Nominierungsliste und damit automatisch in der Hölle.

Himmlische Herausforderungen
Nach der Nominierungsrunde warten neue Aufgaben auf die Himmelsbewohner. Sie müssen sich einer weiteren Mission stellen. Im Sprechzimmer erhält jeder Bewohner eine Herausforderung. Die gilt aber nicht ihm. Im Gegenteil, er hat nur eine n kurzen Augenblick um zu überlegen, wem er diese Aufgabe aufbrummt. Sobald alle Aufträge verteilt sind wird Big Brother diese im Haus verkünden. Besonders Allstar Marcel wird bei dieser Aktion Schweißperlen auf der Stirn bekommen. In der letzten Staffel musste der Köthener nicht nur als Elefant verkleidet herumlaufen und jeden Satz mit „Törö“ beginnen, auf ein Signal hin musste der Spaßvogel auch noch mit einem Schlauchboot durch den Pool paddeln. Was hat sich Big Brother dieses Mal ausgedacht?