Betrunkener schneidet sich Penis ab

Ein 40 jähriger Pole hat versucht seinen Frust im Wodka zu ertränken, nachdem ihn seine Frau verlassen hatte. Nach dem er die Wodka-Flasche ausgetrunken hatte, bekam er einen Wutanfall und schnitt sich selbst den Penis ab.

Er schaffte es dann noch trotz seiner Trunkenheit den Notruf zu wählen. Er wurde dann per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Da der Hubschrauber allerdings wegen Nebel Verspätung hatte, konnte das Glied nicht wieder angenäht werden. Nun soll der Trunkenbold einen künstlichen Penis bekommen.

Quelle: www.ananova.com