Proteinpulver zum Muskelaufbau bei Sportlern

Jeder Sportler oder Bodybuilder der ernsthaft vorhat, Muskeln aufzubauen, der kommt nicht darum herum, täglich ausreichend Protein zu sich zunehmen. Die Muskeln brauchen vor dem Sport und nach dem Sport genügend Eiweiß, damit man Muskelmasse aufbauen und erhalten kann. Damit man auch unterwegs beim Sport oder im Fitnessstudie Protein aufnehmen kann, greifen viele Sportler zu Proteinpulver. Das von Bodybuildern am häufigsten genutzte Eiweißpulver ist Whey Protein. Dabei handelt es sich Molke, das bei der Herstellung von Käse als Abfallprodukt überbleibt. Muskelaufbau kann man sehr gut mit Whey Protein betreiben. Aber ist das Protein Pulver auch gesund?

Sportler brauchen Protein
Sportler brauchen genügend Protein zum Muskelaufbau und -erhalt

Veganes Proteinpulver ist gesünder

Proteine zum Muskelaufbau: Auch für Veganer möglich? Laut mehrerer Studien ist pflanzliches Eiweiß auf Dauer gesünder als tierisches Protein. Von daher sollten Sportler und Bodybuilder, die über längere Zeit Proteinpulver nehmen und sich gesund ernähren wollen, besser zu veganem Proteinpulver greifen, dass zum Beispiel aus Reisprotein, Sonnenblumenprotein, Sojaeiweißisolat, Kürbiskern Protein oder auch aus Erbsen Protein besteht. Wichtig ist bei pflanzlichem Eiweiß Pulver, dass das Protein hochwertig ist und eine hohe Bioverfügbarkeit hat, d.h. dass das Protein gut vom Körper aufgenommen werden kann.

Muskelaufbau mit veganem Protein

Studien haben ergeben, dass effizienter, gesunder und nachhaltiger Muskelaufbau auch mit pflanzlichem Proteinpulver sehr gut möglich ist. Forscher der University of Tampa, einer Universität in Florida, hatten einem Teil der Probanden tierisches Eiweißpulver gegeben und dem anderen Teil der Studienteilnehmer pflanzliches Proteinpulver. Nach acht Wochen hatten die Probanden, die veganes Protein genommen hatten, genauso gut Muskeln aufgebaut als die Gruppe mit Milchprotein. Bei pflanzlichem Protein sollte man darauf achten, dass das Produkt möglichst in Bio Qualität ist. Nur dann hat man wirklich ein gesundes Eiweiß Pulver, d.h. dass es nicht mit Schadstoffen belastet ist.

Eiweißpulver – das Diätgeheimnis der Promis

Eiweiß hilft beim Abnehmen: Immer mehr Promis und Schauspielerinnen schwören auf Protein als Teil einer Diät. Stars wie Heidi Klum, Gwen Stefani und Gisele Bündchen sollen schon erfolgreich abgenommen haben, indem sie ihre Ernährung eine Zeitlang auf eine proteinreiche Kost umgestellt haben. Aber wie gelingt mit einer solchen Diät ein schnelles Abnehmen? Das Geheimnis dieses Rezeptes zum Abnehmen besteht darin, dass man lange satt ist, insgesamt weniger Kalorien zu sich nimmt und gleichzeitig wird auch noch die Fettverbrennung angekurbelt.

Hollywoodstar Jennifer Lopez

Nach der Geburt ihrer Zwillinge und der ersten Zeit abseits des Rampenlichts will Jennifer Lopez nun wieder voll durchstarten. Mit dem People-Magazin InTouch sprach die 40-Jährige über ihre beiden Kinder und ihre neuen Projekte.

Aktuell ist die Sängerin und Schauspielerin für die Promotiontour zu ihrem neuen Film „Plan B für die Liebe“ auf der ganzen Welt unterwegs. In ihrem neuen Film spielt sie eine junge Frau, die Probleme hat, sich auf Männer einzulassen: „Das ist ja das Schöne an dem Film: Normalerweise sind es die Männer, die unter Bindungsängsten leiden. Und plötzlich geht es einer Frau genauso! Ich finde das sehr modern“, so die Schauspielerin.

Nach der weltweiten Promotion für ihren neuen Film soll im Sommer auch ihr neues Album „Love“ erscheinen. Ziemlich viel zu tun also für „JLo“ – und das mit zwei kleinen Kindern. In InTouch gibt sie zu: „Als Alleinerziehende würde ich untergehen.“ Jede Menge Unterstützung bekommt sie von ihrem Mann Marc Anthony. „Ja, aber es ist dennoch heftig mit Zwillingen.“ Über ihr doppeltes Mutterglück scherzt die hübsche Latina: „Überhaupt schwanger zu sein, war schon ein Schock für mich. Als der Arzt mir dann auch noch sagte, dass es Zwillinge werden, dachte ich nur: ‚War ja klar, dass ausgerechnet mir das passiert‘!“

Trotz der beiden Kinder wird Lopez nicht wie zu Beginn ihrer Ehe gemeinsam mit ihrem Mann und Sänger Marc Anthony auf Tour gehen: „Das war damals eine wunderbare Zeit. Dennoch trägt jeder von uns eine Verantwortung seinen eigenen Fans gegenüber. (…) Deswegen sind wir musikalisch nur noch solo unterwegs.“ Das vollständige Interview erscheint in Ausgabe 19/2010 von InTouch (EVT: 06.05.2010).

Kate Winslet natuerlichste Star-Schoenheit

forsa-Umfrage: Kate Winslet ist für die Deutschen die natürlichste Star-Schönheit – Heidi Klum nur auf Rang 4, letzter Platz für Nicole Kidman

Viele Prominente greifen zu drastischen Maßnahmen, zum Beispiel zu Schönheitsoperationen, um ihre „Jugendlichkeit“ zu erhalten. Andere haben sich dagegen eine natürliche Ausstrahlung bewahrt – in den Augen der Deutschen am meisten die 34-Jährige britische Schauspielerin Kate Winslet („Titanic“, „Der Vorleser“). 75% der Bevölkerung insgesamt meinen, dass Kate Winslet sich ihre natürliche Ausstrahlung bewahrt hat, auf den Rängen zwei und drei folgen Salma Hayek (71%) und Jennifer Aniston (68%). Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage, die das Magazin GALA jetzt im Vorfeld seiner GALA SPA AWARDS-Verleihung in Auftrag gegeben hat.

Eine Überraschung ist, dass Heidi Klum erst auf Platz vier landet, den sie sich mit Penelope Cruz und Cameron Diaz teilen muss (je 66%). Auf die weiteren Ränge kommen Michelle Hunziker (60%), Jennifer Lopez (51%), Angelina Jolie (47%) und als Schlusslicht Nicole Kidman (46%).

Bemerkenswert ist, dass Deutschlands Frauen und Männer das Lob „natürliche Ausstrahlung“ unterschiedlich häufig vergeben: 81% der Frauen sprechen Kate Winslet Natürlichkeit zu, aber nur 66% der Männer. Bei Salma Hayek ist das Verhältnis 76% (Frauen) zu 65% (Männer), bei Jennifer Aniston 70% zu 65%. Auf den hinteren Plätzen kehrt sich dieses Verhältnis um: So finden 49% der Männer, dass Angelina Jolie eine natürliche Ausstrahlung hat, aber nur 45% der Frauen. Bei Nicole Kidman gehen die Meinungen noch deutlicher auseinander: 54% der Männer gegenüber 39% der Frauen.

Befragt wurden im Rahmen der Untersuchung 1.002 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in Deutschland.

Die Verleihung des Beauty- und Wellness-Preises GALA SPA AWARDS findet am 20. März mit zahlreichen prominenten Gästen im Brenner’s Park-Hotel & Spa in Baden-Baden statt. Highlight des glamourö-sen Abends ist die Auszeichnung der Spa Personality des Jahres (frühere Preisträger: u.a. Julie Delpy, Vanessa Redgrave, Joseph Fiennes, Heidi Klum, Tatjana Patitz, Ornella Muti, Jerry Hall).

Juergen Drews heiratet Ramona zum zweiten Mal

Für seine Fans ist er der „König von Mallorca“, für seine Ramona (37) einfach nur der Mann, den sie liebt. Im August feiern die beiden ihren 15. Hochzeitstag.

Im Gespräch mit DAS NEUE BLATT verrät Jürgen Drews, dass er seine Traumfrau in diesem Jahr zum zweiten Mal heiraten will. Die Hochzeit soll in Venedig stattfinden – ganz romantisch, so wie es sich Ramona immer gewünscht hat. Den Antrag hat er ihr auch schon gemacht: Auf seinem aktuellen Album „Schlossallee“ mit dem Song „Wir mieten Venedig“.

Hintergrund: Beim ersten Mal hat sich das Paar auf Mauritius das Jawort gegeben. Damals konnten Ramonas Eltern nicht dabei sein. Das soll diesmal anders sein. Der vollständige Text erscheint in Ausgabe 9 von DAS NEUE BLATT (EVT: 23. 02.2010).

Das perfekte Promi Dinner auf Vox

Fünf statt vier: Verderben zu viele Köche wirklich den Brei? „Das perfekte Promi Dinner“ mit Hans Peter Korff, Christiane Leuchtmann, Carolin Fortenbacher, Kai Havaii und Olivia Jones am Sonntag, 21. Juni um 20.15 Uhr bei VOX

In Hamburg gehen mit dem Schauspiel-Ehepaar Hans Peter Korff und Christiane Leuchtmann, Musical-Star Carolin Fortenbacher, „Extrabreit“-Sänger Kai Havaii und Travestie-Künstlerin Olivia Jones ungewöhnlicherweise fünf Promi-Köche an den Start. Da Hans Peter und Christiane unzertrennlich sind, nehmen die beiden als Duo beim „perfekten Promi Dinner“ teil. Sie bilden den Auftakt einer heiteren, schrägen und abenteuerlichen Kochrunde.

Reeperbahn
Die Kandidaten vom Promi Dinner auf der Reeperbahn in Hamburg – Foto: VOX/Arne Weychardt/AE/P103

Der erste Abend des „perfekten Promi Dinners“ aus Hamburg ist ein ganz besonderer, denn Gastgeberin Christiane feiert ihren 49. Geburtstag. Von der Menüauswahl über die Arbeitsaufteilung ist bei dem Hamburger Koch-Duo alles perfekt durchgeplant: Christiane kocht und Hans Peter schaut zu. Für den ersten Ärger sorgt Olivia Jones, noch bevor sie eintrifft. Die Drag-Queen kommt zu spät zum „Promi Dinner“. Dafür hat die Wahl-Hamburgerin aber eine gute Entschuldigung: „Ich habe meine linke Brust nicht gefunden. Das kann ja mal passieren.“

Carolin hat ihren Gästen bereits im Vorhinein gestanden, dass sie nicht kochen kann. Olivia rechnet mit dem Schlimmsten: „Ich hoffe, sie lässt das Essen heute kommen. Nicht, dass sie ihre Drohung wahr macht und selber kocht.“ Doch der Musical-Star weiß sich zu helfen. Nach zwei Kaviar-Wodka und mit tatkräftiger Unterstützung von Neffe Julien schafft es die 45-Jährige, ihre Gäste entsprechend zu bewirten. Außerdem soll die Stimmung mit reichlich Wodka und anfänglichem Rudelknutschen aufgelockert werden. Doch das gelingt Carolin nur bedingt. Denn zumindest zwischen Olivia und dem Schauspiel-Ehepaar ist die Stimmung alles andere als locker. „Im Grunde ist es eigentlich eine ganz nette Runde, wenn man die beiden da nicht hätte“, beschwert sich die Travestie-Künstlerin.

Besitzt Rockröhre Kai Havaii überhaupt eine Tischdecke? „Ich habe extra eine Tischdecke für heute Abend gekauft“, gibt der Hamburger zu. Auch in der Küche überlässt er nichts dem Zufall und holt sich professionelle Hilfe von seinem Kumpel, der gelernter Koch ist. Olivia geben die Inhaltsstoffe von Kais Suppe jedoch Rätsel auf: „In der Suppe waren mit Sicherheit 20 Hühner drin. Das waren bestimmt Hasch-Hühner!“ Krönender Abschluss des Abends ist die selbst komponierte „Promi Dinner“-Gesangseinlage des Rocksängers.

Promi-Dinner
Guppenfoto der Kandidaten vom Promi Dinner: Hans Peter Korff, Christiane Leuchtmann, Carolin Fortenbacher, Kai Havaii und Olivia Jones – Foto: VOX/Arne Weychardt/AE/P103

Zum krönenden Abschluss der Dinner-Runde lädt Olivia ihre Mitstreiter ein. „Hier sind auf jeden Fall schon mal Herdplatten. Wie die angehen werde ich im Laufe des Abends noch herausfinden“, witzelt sie. Wenn sich die Künstlerin in der Küche schon nicht verwirklichen kann, gibt sie zumindest bei der Deko und Kostümwahl umso mehr Gas. Im komplett gold-silbernen Wohnzimmer tritt die Moderatorin zu jedem Gang in einem neuen schillernden Gewand auf. Zum Dessert lädt Olivia ihre Gäste sogar zu einem kleinen Trip auf den Hamburger Kiez ein. Was die Promi-Köche dort erleben und ob viele Köche wirklich den Brei verderben, zeigt VOX am Sonntag, den 21. Juni, um 20.15 Uhr, wenn der beste Promi-Koch- und Gastgeber gekürt wird. Der Gewinn von 5.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet.

Und das sind die Vitae und Menüs unserer Promis:

Hans Peter Korff (66) & Christiane Leuchtmann (49)
Hans Peter wird 1942 in Hamburg geboren. Der Schauspieler beginnt zunächst eine Lehre zum Drucker und Schriftsetzer, bevor er von 1962 bis 1964 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg studiert.

Hans-Peter-Korff(Foto: VOX/Arne Weychardt/AE/P103) Engagements an den Hamburger Privatbühnen (1964-1969), am Württembergischen Staatstheater (1969-1972), dem Düsseldorfer Schauspielhaus (1972-74) und Hamburger Schauspielhaus (1974-1976 und 1979-1983) folgen. Seit knapp 40 Jahren ist der Hamburger auch im Fernsehen zu sehen, u.a. als Onkel Heini in „Neues aus Uhlenbusch“ (1977-1982), Vater Drombusch in „Diese Drombuschs“ (1983-1985), in „Klemperer – Ein Leben in Deutschland“ (1999) „Adelheid und ihre Mörder“ oder „Der Fürst und das Mädchen“ (2003). Auch für die Kinoleinwand (z.B. „Pappa ante portas“) spielt der heute 66-Jährige. 1985 wird er mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Heute schreibt der Schauspieler gemeinsam mit seiner Ehefrau Christiane Leuchtmann Drehbücher. Hans Peters Ehefrau Christiane wird 1960 in München geboren. Von 1979 bis 1982 absolviert sie ein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule München. Von 1980 bis 1993 spielt sie an den großen Schauspielhäusern in Berlin, München und Frankfurt. Auch in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wirkt die Schauspielerin mit, u.a. in „Die Wiesingers“, „Die Knapp-Familie“, „Adelheid und ihre Mörder“ und „Happy Birthday“. Außerdem leiht Christiane Hörspielen und Hörbüchern ihre Stimme, z.B. bei „Der Meister und Margarita“ oder „Tausendundeinenacht“. 1990 wird sie mit dem Förderpreis für Darstellende Kunst der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. Seit 1992 ist die deutsche Hörbuchsprecherin mit Hans Peter verheiratet und hat einen 14-jährigen Sohn mit dem Schauspieler.
Vorspeise: Lauwarmes Lachsfilet mit marinierter Rote Beete und aufgeschäumter
Vinaigrette
Hauptspeise: Rindsroulade – traditionell in Rotwein mit Lauchgemüse und Kartoffelpüree
Nachspeise: Geburtstagsmokkaherz mit Orangenkompott

Caroline Fortenbacher (45)
Caroline wird 1963 in Hamburg-Uhlenhorst geboren. Nach einer Ausbildung zur Kosmetikerin und Visagistin nimmt die Sängerin Tanz-, Gesangs- und Schauspielunterricht. 1984 beginnt ihre Karriere als Musicalstar. Sie spielt die Anita in „West-Side-Story“, Eva Peron in „Evita“, Maria Magdalena in „Jesus Christ Superstar“ und zuletzt fünf Jahre die Hauptrolle als Donna in „Mamma Mia“. In dem erfolgreichen „Abba“-Musical begeistert die heute 45-Jährige von 2002 bis 2007 in 1200 Vorstellungen im Hamburger Operettenhaus 2,5 Millionen Zuschauer. Heute kann Carolin, die über eine 5-Oktaven-Stimme verfügt, auf eine 25-jährige Bühnenkarriere zurückblicken. 2008 veröffentlicht die gebürtige Hamburgerin ihr erstes Album mit dem Titel „Drama“. Privat lebt sie mit ihrer 14-jährigen Tochter in Hamburg-
Eppendorf.
Vorspeise: Spinatsalat mit Schafskäse und Blaubeeren
Hauptspeise: Seelachs mit Kartoffelkruste
Nachspeise: Joghurt mit karamellisierten Honignüssen und süßen Trauben

Kai Havaii (52)
Kai wird 1957 als Kai Schlasse in Hagen geboren. Nach dem Abitur studiert der Rock-Sänger Germanistik und Geschichte, bevor er 1979 zu den Musikern von „Extrabreit“ stößt. Die Band gehört zu den prägendsten Rock’n’Roll-Bands der Neuen Deutschen Welle. Unvergessen sind Hits wie „Hurra, hurra, die Schule brennt“, „Flieger, grüß mir die Sonne“ oder „Hart wie Marmelade“. In den 1990er Jahren entstehen u.a. die Duette mit Hildegard Knef („Für mich soll’s rote Rosen regnen“) und mit Harald Juhnke („Nichts ist für immer“). 2007 veröffentlicht Kai seinen autobiografischen Roman „Hart wie Marmelade“. Heute arbeitet der Wahl-Hamburger als Autor und Co-Autor im Bereich Dokumentation (u.a. für ZDF und ARTE). Privat ist Kai von 1988 bis 1993 mit der US-amerikanischen Fotografin Stefani Kong verheiratet. Zu dieser Zeit wird er heroinsüchtig. 1991 schafft der Sänger den Entzug. Seit 2000 lebt er mit seiner Lebensgefährtin, der Cutterin Maren Großmann, in Hamburg.
Vorspeise: Fingerfood à la soprano (mit neapolitanischer Salami und New-
Jersey-Frischkäse)
Hauptspeise: Hühnersuppe à la Scheff
Nachspeise: Obstler

Olivia Jones (39)
Olivia wird 1969 als Oliver Knöbel in Springe bei Hannover geboren. Bereits während der Schulzeit hat Deutschlands bekannteste Drag-Queen ihre ersten Travestie-Auftritte. Nach der Schule nimmt Olivia Sprechtraining, Schauspielunterricht und Maskenbildner-Kurse. 1990 zieht die Künstlerin nach Hamburg um. Dank der Fürsprache von Travestie-Kollegin Lilo Wanders erhält Olivia erste Gigs und wenig später ihre eigene Show im legendären Schmidt-Theater auf der Reeperbahn in Hamburg. 1997 gelingt ihr auch international der Durchbruch als Drag-Queen, indem sie sich in Miami den offiziellen Titel der „Miss Drag Queen of the Wolrd“ sichert. Im November 2008 eröffnet die Wahl-Hamburgerin die „Olivia Jones Bar“. Außerdem veranstaltet sie „Hamburgs schrägste Hafenrundfahrt“ und kandidiert für die Hamburger Bürgerschaftswahlen. Die heute 39-Jährige ist auch als Moderatorin tätig und engagiert sich ehrenamtlich für UNICEF, das Hamburger Frauenhaus sowie die weltgrößte Tierschutzorganisation PETA.

Vorspeise: Wilde Vögelei im Federbett (geräucherte Fasanen und Entenbrust)
Hauptspeise: Falsches Häschen aus dem Freudenhaus (Hackbraten mit Stampfkartoffeln
und gemischtem Gemüse)
Nachspeise: Kokscreme vom Dollhouse Dollar mit süßen Früchtchen (Kokoscreme, die
süßen Früchtchen sind Burlesque-Tänzerinnen, die den Nachtisch servieren)

„Das perfekte Promi Dinner“ mit Hans Peter Korff, Christiane Leuchtmann, Carolin Fortenbacher, Kai Havaii und Olivia Jones am Sonntag, 21. Juni um 20.15 Uhr bei VOX

Britney Spears langweilt Paparazzi

Britney Spears wurde kürzlich bei den MTV Video Music Awards gleich dreimal ausgezeichnet, für das Video zu ihrem Song „piece of me“. Die Fans sind begeistert – Britney hat ihr Comeback geschafft. Neue Skandale rund um Britney Spears gibt es bisher nicht. Davon sind die Paparazzi gar nicht begeistert.


Amy Winehouse hofft auf lebenslange Liebe

Von wegen Soul-Luder! Wenn es um Gefühle geht, zeigt Amy Winehouse ihre verletzliche Seite:

„Wir alle nehmen heutzutage besonders die Liebe zu locker“, sagte die 23-jährige Britin dem People-Magazin GALA (aktuelle Ausgabe vom 9. August). „Da ist diese Einstellung: Schön, dass du da bist, aber wenn du gehst, kommt eben der Nächste.“ Früher sei das anders gewesen, im Leben genauso wie in der Musik. Winehouse: „In Soulklassikern wurde aus Liebe gestorben und für die Liebe gelebt. Und wenn sie zu Ende war, war auch das Leben vorbei.“ Sieht sie das selbst auch so extrem? „Ich stürze mich immer wieder in Situationen und in Begegnungen, von denen ich bereits vorher ahne, dass sie mich mitnehmen werden. Ich kann nicht anders.“

Im April dieses Jahres hatte Amy Winehouse nach einem Jahr Beziehungspause überraschend in Florida ihren Freund Blake Fielder-Civil, einen Musikvideo-Assistenten, geheiratet. Die Sängerin mit der rauchigen Stimme ist außerdem immer wieder wegen angeblicher Magersucht und zahlreicher Alkoholexzesse in den Medien. (Gala)