Nicolas Cage sagt Goodbye Deutschland

Vor drei Jahren kaufte sich Nicolas Cage ein Schloss im bayerischen Etzelwang, doch gesehen hat man ihn dort lange nicht mehr.

“Ich arbeite eben viel”, begründet der Hollywoodstar Nicolas Cage im Gespräch mit TV Movie aus der Bauer Media Group seine Abwesenheit – und enthüllt kurz darauf seinen endgültigen Abschied von Deutschland. “Ich reduziere derzeit meine Immobilien”, erklärt Cage. “Und so sehr ich auch in das Schloss verliebt war, es passt leider momentan einfach nicht in mein Leben.” Zum Glück habe er einen Käufer gefunden, der das Gemäuer in seinem Sinne restaurieren wolle. “Ich gebe es daher gern her.”

Die Arbeit – Cage dreht allein in diesem Jahr fünf Filme – lässt dem Star sowieso wenig Zeit für Erholung. “Es fällt mir schwer, Nein zu sagen”, erklärt der 45-Jährige seinen vollen Drehplan. Schließlich könnten Filme großen Einfluss auf das Publikum ausüben. “Als Schauspieler fühle ich eine gewisse Verantwortung, die Leute zum Nachdenken zu bringen.” Dies gilt auch für seinen aktuellen Film “Knowing” (Kinostart: 9. April). In dem Mysterythriller spielt Cage einen Astrophysiker, der eine Katastrophe verhindern will.

Absolute Priorität im Leben des Schauspielers haben aber Kinder, Ehe – und die Natur. “Seit ich von L.A. nach New York gezogen bin, genieße ich die Jahreszeiten”, schwärmt Nicolas Cage. Eben diese Jahreszeiten seien der Grund, warum seine dritte Ehe immerhin schon fünf Jahre halte. “In New York mit all dem Schnee und Eis entwickelt man eine dickere Haut und gibt nicht so schnell auf wie in L.A.”

Das vollständige Interview steht in TV Movie 8/2009, die am 3. April erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.